Fachkurse

Fachkurse

Auch der Versand medizinischer Proben und biologischer Stoffe (Klasse 6.2) unterliegt den Bestimmungen des Gefahrgutrechts. Der Beratungsbedarf ist durch ein erhöhtes Problembewusstsein der Verantwortlichen gewachsen.

Wir bieten daher spezielle Kurse für alle an, die infektiöse Stoffe der Kategorie A (UN2814 oder UN2900) sowie der Kategorie B (UN3373), gegebenenfalls auch mit Trockeneis (UN1845) im Lufttransport versenden.

Durch jährliche Neuregelungen zum Thema Versand von Lithium-Batterien und –Zellen in den IATA Dangerous Goods Regulations entstehen zunehmend große Unsicherheiten bei den Beteiligten. Es kommt unverändert zu Zwischenfällen und auch Unfällen beim Transport.
Wir bieten auf die besonderen Bedürfnisse der Verpacker und Versender von Lithium-Batterien abgestimmte Fachseminare an. Gerne kommen wir dafür auch zu Ihnen persönlich ins Unternehmen, um gezielt auf Ihre Situation und Abläufe eingehen zu können.

Das Sprengstoffgesetz regelt im Wesentlichen den Umgang, das in den Verkehr bringen und die Einfuhr von explosionsgefährlichen Stoffen und findet Anwendung im  gewerblichen (z. B. Hersteller und Vertreiber) als auch den nichtgewerblichen Bereich (z. B. Böllerschützen, Wiederlader).

Explosionsgefährliche Stoffe dürfen in Deutschland nur verwendet werden, wenn diese zuvor zugelassen wurden und nur Firmen oder Personen überlassen werden, die eine Erlaubnis gemäß Sprengstoffgesetz besitzen.

Personen, die nach dem Sprengstoffgesetz einen Befähigungsschein benötigen, müssen für die beabsichtigte Tätigkeit die Fachkunde nachweisen, die in einem staatlich anerkannten Lehrgang vermittelt wird. Wir bieten Ihnen die entsprechenden Fachkurse an!

Bei Interesse finden Sie hier das entsprechende Seminarangebot.
Für ein Angebot kontaktieren Sie uns bitte unter +49(0)40 432 742 10 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.